EHI begrüßt unser agiles Vorgehen

EHI begrüßt unser agiles Vorgehen

Als erstes größeres Projekt unseres neuen Düsseldorfer Standorts ging zum Jahresbeginn die Plattform handelsdaten.de des Kunden EHI Retail Institute live. Das junge Team in der Landeshauptstadt stand dabei vor der Herausforderung, die Plattform gleichzeitig auf eine völlig neue technologische Basis zu stellen und einem optischen Redesign zu unterziehen – und das Ganze mit einer strengen Deadline.

Der Kunde EHI, ein Forschungs- und Bildungsinstitut für den Handel mit Sitz in Köln, betreibt die B2B-Plattform handelsdaten.de bereits seit vielen Jahren – bis Ende 2014 in Kooperation mit einem Partner. Auf handelsdaten.de bündelt das EHI Retail Institute Daten, Zahlen und Fakten zum Handel mit Schwerpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die zum Download zur Verfügung gestellten Informationen stammen aus der empirischen Forschung des EHI Retail Institute und von ca. 150 ausgesuchten Drittquellen. Die Daten können als Diagramme bequem in einer Bilddatei (JPG, PDF) oder als Rohdaten in Tabellenform (Excel) heruntergeladen und so für Präsentationen, Geschäftsberichte etc. vielfältig eingesetzt werden. Redaktionell aufbereitete Handelsthemen sowie Branchen- und Unternehmensportraits verschaffen einen schnellen Überblick. Merklisten, optimierte Such- und Selektionsfunktionen machen das Arbeiten mit handeldaten.de effektiver.

ehi screen4

Da die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Plattformbetreiber von handelsdaten.de zum Jahreswechsel 2015 beendet wurde, entschied sich das EHI frühzeitig für eine Neuentwicklung mit dem Ziel, größere Flexibilität bei der Ausgestaltung der teils kostenpflichtigen Features der Plattform zu erhalten und dadurch die Kundenzufriedenheit stetig zu steigern.

Nach eingehender Analyse der Wünsche und Ziele des Kunden, empfahl ETECTURE den Einsatz des Open Source Content Management Frameworks Drupal, um auf eine stabile Technologiebasis sowie eine Vielzahl fertiger Module zurückgreifen zu können. Die besondere Geschäftslogik der Plattform, mit verschiedenen Produkttypen und Abo-Modellen, wurde mittels eigenentwickelter Module in Drupal abgebildet. Angeboten werden verschiedene Tarife und Informationspakete, die die Kunden individuell und nach ihrem Bedarf auswählen können. Im Tarif Basic können monatlich bis zu 3 Statistiken kostenlos abgerufen werden, Tarif Select 30 ist die Lösung für Projektarbeiten (30 Statistiken in 30 Tagen) und in den Business-Tarifen stehen Einzelplatzlizenzen und der „XL“-Zugang für Mehrplatzlizenzen in Unternehmen mit dem umfangreichsten Informationsangebot zur Verfügung.

Die Darstellung der Statistiken erfolgt durch die Javascript-Bibliothek Highcharts, welche die Darstellung der Daten in unterschiedlichen Chart-Typen wie Säulen-, Balken-, Linien- oder Kuchendiagramm ermöglicht. Als Suchtechnologie verwendet die Plattform einen Apache Solr Server, welcher die Statistik-Metadaten indexiert und dem Benutzer eine schnelle und komfortable Suche durch die fast 10.000 Statistik-Datensätze ermöglicht.

Für den Großkundenmarkt von handelsdaten.de entwickelte ETECTURE zusätzlich die Möglichkeit, Unternehmen direkt an die Plattform anzubinden und so den Zugriff auf sämtliche Statistiken ganz ohne Login zu ermöglichen.

Die für ETECTURE typische agile Vorgehensweise im Projekt wurde vom Kunden vollumfänglich unterstützt. Da der Launchtermin der neuen Plattform von Beginn an feststand, konnte der Gesamt-Leistungsumfang immer wieder kontrolliert und den Gegebenheiten im Projekt angepasst werden. Die iterative Umsetzung in Sprints mit schrittweiser Auslieferung des fertiggestellten Funktionsumfangs sorgte für eine hohe Transparenz über den gesamten Projektverlauf.

Neben dem erfolgreichen agilen Projektvorgehen hat sich im Projekt handelsdaten.de die standortübergreifende Zusammenarbeit zwischen den ETECTURE-Büros in gewohnter Manier bewährt. So konnte das kleine Düsseldorfer Team immer wieder auf Unterstützung durch die Kollegen in Karlsruhe oder sogar Schweden bauen.

Nach dem erfolgreichen Relaunch am 5. Januar folgt nun, nach vier Monaten intensiver Entwicklungszeit, die stetige Weiterentwicklung der Plattform – wie gewohnt nach agiler Vorgehensweise und in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden. Weiterhin unterstützt ETECTURE bei Wartung und Betrieb der Plattform.

Die unkomplizierte, verständnisvolle und gute Zusammenarbeit mit dem Kunden – auch in Bezug auf Konzept und Design – hat unserem Team besonders viel Spaß bereitet. Auch das generelle Verständnis des Kunden für die Vorteile agiler Zusammenarbeit in Softwareprojekten war von großem Vorteil und ein Garant dafür, den durch den Anbieterwechsel unverrückbar vorgegebenen Launch-Termin halten zu können.

Die Basis für eine dauerhafte Zusammenarbeit zwischen ETECTURE und dem EHI ist mit dem erfolgreichen Ausbau der Plattform gelegt und wir freuen uns auf die Fortsetzung!

Petra Kregelius-Schmidt
Marketing & Event Manager