Eine E-Commerce Erfolgsstory

Eine E-Commerce Erfolgsstory

Eine coole Wahl!

YOOCHOOSE liefert für den Nestlé Schöller B2B Online-Shop mit seiner professionellen Recommendation Lösung einen auf das B2B-Umfeld angepassten Service. Die klassischen Herausforderungen im B2C-Umfeld be­stehen darin, den Kunden zu einem meist einmaligen Kauf eines möglichst hochwer­tigen Produktes zu bewegen. Im Gegensatz dazu, ist das B2B Umfeld von Besonder­heiten geprägt: Geschäftskunden sind meist längerfristig mit einigen wenigen Lieferanten verbunden und bestellen in re­gelmäßigen Abständen größere Mengen aus einer sehr statischen Teilmenge des angebotenen Sortiments.

Die Recommen­dation Engine muss auf diese Unterschiede eingehen um auch im B2B-Umfeld konse­quent den Customer Lifetime Value und die Kundenbindung zu erhöhen. Dies wurde mit dem Einsatz der YOOCHOOSE Recommen­dation Engine für den Nestlé Schöller Online-Shop unter Beweis gestellt.

Der Projektpartner

Die NESTLÉ SCHÖLLER GmbH ist Spezialist für Speiseeis, Tiefkühlbackwaren und Tief­kühlkost im Außer-Haus-Bereich. Über den SCHÖLLER DIRECT B2B-Online-Shop werden ausschließlich gewerbliche Abnehmer aus den Bereichen Fullservice, Quickservice, Freizeit, Catering, Handel und Verkehr bedient. SCHÖLLER versteht sich dabei nicht nur als Lieferant, sondern auch als Partner für höchste Ansprüche. Mit einzigartigen Produktkonzepten, höchster Qualität, in­dividuellen Service und persönlicher Betreuung werden Kunden immer wieder aufs Neue begeistert.

nestle schöller1

Herausforderung und Ziel

In Zusammenarbeit mit dem Integrations­partner ETECTURE sollten mit der Einbindung von Recommendations in den Online-Shop mehrere Ziele erreicht werden. Einerseits soll der Shop für die Kunden attraktiver werden und durch Empfehlungen Kunden die Verwendung des Shops und das Auffinden von Produkten erleichtern. Zum zweiten sollen die Empfehlungen einen deutlichen Cross- und Up-Sell Effekt erzielen in dem der Kunde Vorschläge für Produkte bekommt die er bisher nicht kannte und deshalb auch nicht gesucht hat. Zum Dritten kann über die Recommendation-Engine auch das Einkaufs­verhalten analysiert werden und für Mar­keting-Maßnahmen wie personalisierte News­letter und automatische Generierung von Einkaufslisten herangezogen werden.

Das Projekt

In der ersten Phase wurde festgelegt, an welcher Stelle im Shop Empfehlungen eingesetzt und welche Art von Empfehlungen und Filtereinstellungen für die ausgewählten Plätze verwendet werden sollten. Darüber hinaus wurde das User-Tracking in den Shop integriert, um die Aktivitäten wie Klicks, Warenkorb- oder Kaufaktionen der User zu erfassen. Im Anschluss hat der Partner ETECTURE mit der Implementierung der Boxen zum Ausspielen der Empfehlungen be­gonnen. Eine Besonderheit in der YOOCHOOSE Recommender Engine ist, dass die Empfehlungen nicht nur als fertig gerenderter HTML-Code zurück geliefert werden, sondern auch über eine REST-API als JSON-Objekte abrufbar sind. Damit können auch in den Empfehlungen angezeigte Konditionen oder verfügbare Mengen noch zur Laufzeit durch das Shop-System angepasst werden.

Um den Produktkatalog mit den Produkt­attributen für die Empfehlungen zugänglich zu machen, wurde ein nächtlicher Abgleich für den Produktkatalog implementiert. Auch hierbei kam die flexible REST-API von YOOCHOOSE zum Einsatz welche ver­schiedene Methoden für einen Datenimport und Abgleich standardmäßig zur Verfügung stellt. Nach abschließenden Tests und Abnahme durch den Kunden konnte schon 5 Wochen nach dem Projektstart der Shop mit den neu implementierten Features live gehen. Um die Kaltstartphase zu verkürzen und den im B2B typischen regelmäßigen Einkaufszyklus, mit einem sehr hohen Anteil an Wiederbeschaffung von Produkten besser zu entsprechen, wurde noch ein Import der Verkaufshistorie von einem Jahr aus dem gesamten Kundenbestand – also auch aus Bestellungen über Fax und Telefon – durchgeführt. Damit war die YOOCHOOSE Recommendation Engine in der Lage von Be­ginn an, ohne zuvor über einen längeren Zeit­raum das Klick- und Kaufverhalten der User über das Tracking zu ermitteln, hochqualitative Empfehlungen auszuspielen.

Das Ergebnis

Nestlé Schöller hat mit der YOOCHOOSE Recommendation Engine in kürzester Zeit ein Tool zum Einsatz gebracht, welches die gezielte Ausspielung von Cross- und Up-Sell Empfehlungen im Online Shop ermöglicht. Dabei konnten aufgrund der flexiblen und umfangreichen API der YOCHOOSE Recommendation Engine auch die Besonderheiten im B2B-Geschäft berücksich­tigt werden, ohne viel Zeit in aufwendige An­passungen der Standardlösung zu investieren. Damit ist neben den geringen Implemen­tierungskosten insbesondere der zukünftige Pflege- und Wartungsaufwand für Nestlé Schöller auf ein Minimum reduziert worden. Somit zeigt sich wieder einmal, dass ein Software as a Service nicht zwangsläufig un­flexibel sein muss, sondern durch eine gute API und eine geschickte Ausnutzung der selbigen auf unterschiedlichste Anforderungen einge­gangen werden kann.

Petra Kregelius-Schmidt
Marketing & Event Manager