Für die mobiconf nach Polen

MobiConfHero

Vor kurzem hatte ich,  gemeinsam mit Matthias Drews, die Möglichkeit die mobiconf in Krakau (Polen) zu besuchen. Die Messe erfreute sich über 1670 Besucher und 105 Speaker.

 

Entwickler, Designer und Manager aus über 20 Ländern tauschten sich zu Trends und technischen Neuheiten aus, betrieben „Networking“ und teilten Ihr KnowHow, ganz nach dem Motto der Messe „connecting designers and developers“.

MobiConfContent1

Für ETECTURE bot die Messe eine weitere Gelegenheit um neue Kontakte in der Mobile Welt zu knüpfen und Anregungen in neue Technologien  zu bekommen. Insbesondere der vertiefende Einblick in „Flutter“ (neuer Ansatz zur Erstellung von Cross Plattform Apps in nativer Qualität) und die Machine Learning Vorträge waren interessant.  Einen bleibenden Eindruck hinterließen bei uns die Sprecher Fernando Cejas (Multi-Threadingund John Sundell (The Lost Art of System Design).

MobiConfContent2

Schon alleine aufgrund des ungewöhnlichen Settings in einem Kino, war die Messe ein Erlebnis. Darüber hinaus boten die Einblicke, die wir in die Arbeitsweise anderer erfolgreicher Mobile Entwickler gewannen, eine anregende Inspiration für unseren Arbeitsalltag.