CMS.law: Global gesteuert und lokal angepasst

CMS ETECTURE

Seit fünf Jahren arbeiten wir mit unserem Kunden CMS gemeinsam an seiner Webpräsenz. In dieser Zeit haben wir ein multinationales Webseiten-Sammelsurium zu einer Global Corporate Website und einem Content-Hub ausgebaut. CMS kann heute jederzeit relevante Inhalte für die verschiedenen Rechtsräume ausspielen und mit SEO-Maßnahmen stützen sowie die Webseiten-Performance mit globalen KPIs steuern.

 

Der Auftakt der Zusammenarbeit von CMS und unseren Digital Architects war die Zusammenführung des über Jahre gewachsenen Sammelsuriums an Webseiten: Das CMS Legal Services-Team wollte seine damals zehn bestehenden Webseiten konsolidieren. Die neue Webseite sollte die tatsächliche Struktur des Unternehmens widerspiegeln und das Ausspielen von Content über die jeweiligen regionalen Webseiten sicherstellen, der den Erwartungen der lokalen Webseiten-Besucher und den Anforderungen der lokalen Gesetze entsprechen.

 

Klare Ziele für die Global Corporate Website

  • Im Mittelpunkt der neuen Webseite sollen die Besucher und ihre regionalen bzw. lokalen Anforderungen stehen
  • Die neue Webseite sollte es einfacher machen, die lokalen Gesetze einzuhalten und Content passend dazu zu veröffentlichen
  • Modernes Design mit einem einheitlichen Look & Feel für alle Länder
  • Eine intuitiv nutzbare sowie ausgereifte Suche über die bestehenden Inhalte und Personen sollte zur Verfügung stehen
  • Implementierung von einfach zu handhabenden Prozessen für die Veröffentlichung von Inhalten und die kollaborative Redaktionsarbeit durch ein 40-köpfiges, verteiltes Team von Webmanagern
  • Website mit hoher Flexibilität und geeigneten Anpassungsoptionen für die Zielmärkte

 

Gemeisterte Herausforderungen in der ersten Phase

  • Systemlandschaft: Anbindung diverser Um- und Drittsysteme mit bidirektionalen Synchronisationsmechanismen
  • Datenmigration: Überführung von etwa 300.000 Datenobjekten aus den bestehenden Altsystemen in ein gemeinsames Content-Konzept
  • Mehrsprachigkeit: Als internationales Unternehmen muss CMS die eigene Webseite in mehreren Sprachen anbieten
  • Multisite: Als Organisation unabhängiger Anwaltskanzleien muss CMS Inhalte ausspielen, die für das jeweilige Land oder die jeweilige Region relevant sind
  • Viele Redakteure: In einem großen Team von mehr als 40 Mitarbeitern ist das Management von Zugriffsrechten und Genehmigungen grundlegend

 

Als technischer Partner waren wir in der ersten Phase sowohl für die Beratung (Technologieevaluation und Auswahl, System- und Schnittstellenarchitektur, Projektmanagement) als auch für die tatsächliche Entwicklung der Anwendung sowie die Anbindung und Integration weiterer Schnittstellen und Applikationen verantwortlich. Gemeinsam mit dem Team unseres Kunden haben wir alle Ziele erreicht. Im Juli 2017 wurden Design und User Experience mit dem Digital Impact Award 2017 im Bereich "Professional Services" ausgezeichnet.

Kontinuierliche Zusammenarbeit im Team mit unserem Kunden

Auch heute arbeiten wir noch mit dem Team von CMS zusammen: Mit der Aktualisierung auf die neueste Version der Digital Experience Platform von Ibexa – eZ Platform – haben wir sichergestellt, die Webseite aktuell, bediener- und nutzerfreundlich zu halten. Vor allem die Prozesse für die Veröffentlichung von länder- und kampagnenspezifischen Inhalten haben wir vereinfacht. Überabeitete Workflows- und Berechtigungseinstellungen sorgen dafür, dass Redakteure nur an für sie relevanten Teilen der Webseite arbeiten.

Jochen Lindmayer CMS

Fortgesetzter Businessnutzen

  • Nutzerzentriertheit gesteigert: Landing Page Builder und Form Builder machen es Benutzern deutlich einfacher, Informationen zu aktualisieren und der Seite hinzuzufügen
  • Höhere Kampagnenfähigkeit: Für verschiedene Länder und Rechtsräume kann Content sehr gezielt veröffentlicht werden
  • Globale Steuerung: Über einheitliche KPIs können die Webseiten-Perfomance und die SEO-Aktivitäten überwacht werden
  • Unterstützung des Wachstumskurses: Das Hinzufügen neuer Webseiten ist einfach
  • Die eZ Platform agiert als Repository für verschiedene Assets und Outputs
  • Höhere Downloadgeschwindigkeit für mobile Endgeräte
  • Gesteigerte Flexibilität beim Teilen von Inhalten auf der Webseite
  • Support gesichert: CMS ist auf der LTS-Version (Long Term Support) von eZ Platform
  • Basis für die Nutzung eines Marketingautomatisierungstools gelegt
  • Schulungsbedarfe sind gering
Urs Reppel ETECTURE

Sie wollen mehr über den Webrelaunch bei CMS Legal erfahren?
Zusammen mit unserem Partner ibexa haben wir eine ausführliche Case-Study erstellt:

Laden Sie sich hier die vollständige Story als PDF herunter.

 

Unsere Digital Architects beraten Sie gerne bezüglich der Realisierbarkeit von Projekten. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Ansprechpartner

Denise Born ETECTURE
Denise
Born
Business Development
Telefon +49 175 6634885
denise.born@etecture.de