Mit der Lunch Lotterie neue Kollegen kennenlernen

LunchLotterieHeaderHero

Bei ETECTURE legen wir besonders viel Wert auf konstruktives, vernetztes und teamübergreifendes Arbeiten und einen Wissenstransfer, der nicht an der Abteilungstür Halt macht. Um diese Art der Zusammenarbeit und den Austausch zu erreichen, ist es essenziell, dass sich die Kolleginnen und Kollegen kennen und Formate haben, in welchen sie unabhängig der jeweiligen Fachteams zueinander finden. 

 

Hier bietet die Lunch Lotterie einen großartigen Impuls für uns. In regelmäßigen Abständen können die Kollegen ihren Namen - ähnlich wie beim Trimagischen Pokal – in die Lunch Box werfen. Dabei gelten allerdings im Gegensatz zu Harry Potter keine Beschränkungen für die Teilnehmer: alle Teams, Fachgruppen und Mitarbeiter sind eingeladen an diesem besonderen Format teilzunehmen. Am Ende wird gezogen und jeweils drei bis vier Kollegen finden sich in zufällig und bunt gemischten Lunch-Teams zusammen. 

 

LunchLotterieContent2
LunchLotterieContent4

Das Ziel der einzelnen Gruppen ist es, ein gemeinsames Mittagessen zu organisieren. Ob zum Italiener, Chinesen oder zum Picknick in den Park, den Möglichkeiten sind selbstverständlich keine Grenzen gesetzt.  

 

Durch diese Date-Konstellationen lernen sich die Kollegen in lockerer Atmosphäre besser kennen und kommen mit Personen zusammen, mit denen sie ansonsten weniger zu tun haben. Dadurch kann Wissen über Arbeitsprozesse in anderen Abteilungen sowie über deren Projekte und Zielsetzungen ausgetauscht werden. ETECTURE möchte einen Wissenstransfer fördern, der Team- und Abteilungsübergreifend fließt. Ein weiterer toller Nebeneffekt ist, dass durch die unterschiedlich zusammengewürfelten Köpfe innovative Denk- und Arbeitsimpulse entstehen. Und am Ende gilt der Grundsatz: In Gemeinschaft isst es sich am Besten. 

LunchLotterieContent3