ETECTURE entwickelt für MOSOLF die Blockchain zum digitalen Frachtbrief

MOSOLF Blockchain

Blockchain in der Logistik: Die MOSOLF-Gruppe, einer der europaweit führenden Systemdienstleister der Automobilindustrie, setzt bei digitalen Frachtbriefen auf eine fälschungssichere Blockchain-Lösung von ETECTURE. Die auf der Distributed Ledger-Technologie (DLT) basierende dezentralisierte Anwendung (DAPP) ermöglicht die Absicherung von Prozessen und Dokumenten mittels Smart Contracts. Die von ETECTURE mit Unterstützung von LAWA Solutions durchgeführte Digitalisierungsmaßnahme dient zur Erweiterung und Optimierung der logistischen Prozesse von MOSOLF.

 

Ziele: Innovation und Wertschöpfung

Mit der Inbetriebnahme der dezentralisierten Anwendung (DAPP) für die Dokumentation und Validierung digitaler Frachtbriefe innerhalb eines manipulationsgeschützten Blockchain-Netzwerks, wurde eine Infrastruktur geschaffen, mit der die verschiedenen Stakeholder innerhalb der Supply-Chain in die Lage versetzt werden, bestehende Strukturen um eine zusätzliche fälschungssichere Dokumentationsebene zu ergänzen, die zur Vertrauensbildung, Überprüfung und Nachvollziehbarkeit auch über die Grenzen einzelner Unternehmen und Systeme hinaus eingesetzt werden kann, ohne dabei jedoch die Dateninhalte selbst vorhalten zu müssen bzw. direkt zugänglich zu machen.

 

Als erster mehrwertschöpfender Anwendungsfall wurde mittels entsprechend entwickelter Smart Contracts eine Lösung geschaffen, mit der die Plausibilitätsprüfung der in die Blockchain aufgenommenen Transaktionen gewährleitet werden kann, so dass der im kollektiv/verteilt betriebenen Netzwerk verfügbare Ledger (Bestandsbuch) den gemeinsam ermittelten Konsens der beteiligten Parteien über Ort, Zeitpunkt und Zustand der durchgeführten Transaktion beinhaltet.


Weiterhin wird es durch die DLT-Lösung möglich, die Korrektheit eines durch die Blockchain bestätigten Frachtbriefs gegen die darin enthaltene Transaktionshistorie zu prüfen und somit jederzeit kontrollieren und belegen zu können, dass die in den jeweiligen Prozessen verwendeten Informationen korrekt und unverändert sind.

 

Vorteile: Betrugsprävention und Datenschutz

Ziel der Blockchain Initiative der drei Unternehmen ist es, die Sicherheit und Effizienz von Prozessen innerhalb der Supply-Chain weiter zu erhöhen. Hierzu werden für die Abbildung der relevanten Logistikprozesse (Verladung, Transport, Übergabe) die Daten eines digitalen Frachtbriefs zunächst per Smart-Contract überprüft und anschließend unter Verwendung einer Hashmethode über einen Fingerprint abgelegt. Außerdem werden zusätzlich auch der Zeitstempel und die zugehörigen GPS Koordinaten einer Transaktion auf der Blockchain fälschungssicher und datenschutzkonform dokumentiert.

 

Die hierbei geschaffene Logistik-Plattform optimiert und vereinfacht durch die enthaltene Plausibilitätsprüfung bestehende Abläufe und macht diese den verschiedenen berechtigten Teilnehmern der Blockchain gegenüber transparent. Durch die lückenlose und fälschungssichere Dokumentation der Daten ergibt sich darüber hinaus zusätzlich noch der Vorteil der lückenlos belegbaren Betrugsprävention innerhalb der über die Blockchain abgesicherten Lieferkette.

 

Umsetzung: Leichtgewichtig und Agil

Bei der auf der Distributed Ledger-Technologie (DLT) aufbauenden dezentralisierten Anwendung (DAPP) wird ein Smart Contract zur Absicherung der digitalisierten logistischen Prozesse und Dokumente verwendet.

 

Die zur Umsetzung verwendete DLT-Lösung basiert auf der Ethereum Blockchain, welche unter Verwendung des Proof-of-Authority Konsensmechanismus derzeit in einem privaten Netzwerk betrieben wird. Dieser Konsensalgorithmus ist besonders energieeffizient und gewährleistet somit den sicheren Betrieb auf leichtgewichtigen Servern bzw. Endknoten. Über ein Wahlverfahren (Konsensfindung) können weitere Knoten dem Netzwerk hinzugefügt werden. Knoten können auch ohne eine Wahl dem Netzwerk beitreten, sind dann aber von der aktiven Erstellung neuer Blöcke ausgenommen.

 

Für die Erfassung und Verarbeitung der digitalen Frachtbriefe von MOSOLF arbeitet die von ETECTURE entworfene DAPP mit der von LAWA Solutions entwickelten Telematik Software zusammen. Die hier während des Fahrzeugtransports verwendeten digitalen Frachtbriefe werden mit Hilfe von einem Smart-Contract überprüft und anschließend als Fingerprint manipuliationsgeschützt in der Blockchain abgelegt. Da prinzipiell jeder Teilnehmer alle Daten auf der Blockchain einsehen kann, werden zur Datenübermittlung und bei der Prüfung eines Frachtpapieres durch den Smart-Contract ausschließlich Hash-Werte verwendet und versendet. Es wird dafür der SHA-256 Algorithmus verwendet.

 

Die Kommunikation mit der Blockchain wird über eine Java Anwendung sichergestellt. Diese stellt ein Web Frontend sowie eine API Schnittstelle für Daten Importe und Exporte zur Verfügung. Über die Weboberfläche kann die Prüfung eines Dokumentes durchgeführt werden. Hierzu müssen der digitale Frachtbrief selbst sowie eine VIN aus dem Dokument in ein Formular eingetragen/hochgeladen werden. Mittels Java-Script werden dann die Hashwerte der Daten errechnet. Nur die Hashwerte werden über das Netzwerk zur Blockchain zur Prüfung gesendet und geprüft. Die Originaldaten selbst werden auch in diesem Fall nicht übermittelt.

 

Für die Weboberfläche und den API-Zugriff wurde eine Java-Applikation (basierend auf Spring-Boot) programmiert. Diese kommuniziert über den Ethereum geth-Client mit der Blockchain. Dabei ist die Java-Anwendung so konzipiert, dass sie entweder parallel zur Blockchain auf einem lokalen Knoten Betrieben werden kann, oder eine Verbindung zu einem Remote-Knoten aufnimmt (Diese Funktionalität ist wichtig für Thin-Clients, die nicht die Blockchain synchronisieren können (Speicher, Rechenkapazität) oder wollen). 

 

Zukunft: Ausbau und Skalierung

Im nächsten Schritt wollen MOSOLF, ETECTURE und LAWA Solutions den Funktionsumfang gemeinsam weiter ausbauen, um zusätzliche Optimierungen im Bereich der Transaktionskosten und Treuhandschaft zu erzielen. Außerdem werden Potentiale in der Unterstützung und Automatisierung von Prozessen gesehen, welche in Zukunft eine wichtige Rolle in der voranschreitenden Digitalen Transformation innerhalb der Logistikbranche einnehmen werden.

 

Die für die Automobilbranche so wichtigen Kriterien wie Kilometerstand oder künftig auch die Verwendung von original Ersatzteilen sind schon jetzt über unsere Blockchain-Lösung abbildbar. Der digitale Frachtbrief ist damit ein Schlüsselfaktor bei der digitalen Transformation im Bereich Logistik.

Ansprechpartner

Matthias Schmidt
Matthias
Schmidt
Prokurist | Digital Strategy & Transformation
matthias.schmidt@etecture.de